Mystische Nebelwanderung bei Goslar

Wanderweg Goslar

Wir müssen mal raus

Es reicht mit dem drinnen Rumsitzen! Der Neuschnee lässt noch auf sich warten, aber wir müssen raus. Also packen wir Freunde und Kinder ein und fahren nach Goslar. Vom Parkplatz am Bergwerksmuseum Rammelsberg geht es auf einem schmalen Weg steil nach oben. Der Anstieg wärmt uns und lässt das anfängliche Frösteln schnell verschwinden.

harz fichten nebel
Harz Nebel

Feuchte Waldluft riecht am besten

Die Luft ist feucht und es riecht wunderbar nach Wald. Wir genießen den Nebel und die mystische Stimmung. Manchmal hören wir nur noch die Stimmen der anderen, die nur ein paar Meter weiter im Nebel verschwunden sind.

Harz Nebel
Harz Nebel
Harz Goslar

Matschig, aber gut gelaunt

Wir holen uns zwei Stempel der Harzer Wandernadel - die 91 am Rammelsberg und die 114 am Ramseck - und sind nach rund drei Stunden zurück am Parkplatz. Schuhe und Hosen sind schön eingesaut mit Matsch und wir sind müde und zufrieden. Schön war's! 

Fichtennadeln mit Wassertropfen
Harz Fichten Goslar
Harz Misteln
Aussichtskanzel Ramseck Goslar
Aussichtskanzel Ramseck Goslar

Die Tourdaten:

Tour: Karte und Beschreibung bei Komoot (geht auch ohne einloggen, einfach nach unten scrollen)

Dauer: 3:17 h 

Entfernung: 9,65 km

Höhenmeter: 550 

Das könnte für dich interessant sein:

Goslar: Wohlfühlen im Brauhaus
Goslar: Wohlfühlen im Brauhaus
Die schönsten historischen Städte im Harz
Die schönsten historischen Städte im Harz

Wer schreibt hier?

Mein Name ist Monika Herbst. Ich bin Journalistin, lebe in Braunschweig und verbringe meine Freizeit so oft es geht im Harz - mit Familienausflügen, Wanderungen, Mountainbiken und gutem Essen. Wo es im Harz am schönsten ist, könnt ihr in meinem Blog lesen. Mehr dazu:

Harzlust - die Idee hinter dem Blog.


Teilen:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0