Monika Herbst

Freie Journalistin          

www.monika-herbst.de

 

Telefon: 0531/ 38 95 12 34

Mobil: 0151/61 41 33 49

                                          


Hier bin ich auch zu finden:


Ruhemodus an: Bergwiesen-Lehrpfad in Benneckenstein

Bergwiesen-Lehrpfad Benneckenstein

Schon wieder zu spät...

Eigentlich wollte ich im Frühsommer eine Wanderung zu den Harzer Bergwiesen machen - dann, wenn die vielen Kräuter in bunten Farben blühen. Aber ich bin wieder mal zu spät dran - wie schon vergangenes Jahr beim Höhenwanderweg um Sankt Andreasberg. Macht aber nichts, denn die Bergwiesen um Benneckenstein sind auch im frühen Herbst wunderschön. Und ein bisschen Farbe gibt es auch noch...

Bergwiesen-Lehrpfad Benneckenstein

Bergwiesen sicherten das Überleben im Harz

Über 100 Pflanzenarten sollen auf den Bergwiesen im Harz blühen, darunter viele seltene Arten. Die Bergwiesen, die wir heute vor allem wegen ihrer biologischen Vielfalt schätzen - und als bedrohten Lebensraum europaweit schützen - sicherten früher den armen Bergleuten im Harz das Überleben. Die Familien legten die Wiesen an, um ihre Kühe, Schafe und Ziegen füttern.

Bergwiesen-Lehrpfad Benneckenstein

Nur eine Ernte pro Jahr, wegen des rauen Klimas

Wegen des rauen Bergklimas konnten sie die Wiesen nur einmal im Jahr mähen. Die Ernte war wichtig, um Heu als Futter für den Winter zu gewinnen. Jeder Halm war kostbar. Das alles erfährt man auf den Tafeln des rund fünf Kilometer langen Bergwiesen-Lehrpfads in Benneckenstein. 

Das Tuten der Brockenbahn begleitet uns

Auf diesem Lehrpfad wandere ich an einem angenehm milden Septembertag gemeinsam mit meinem Mann und meinem Sohn (7). Wir laufen an Waldrändern und Bergwiesen entlang und ein kurzes Stück durch einen Fichtenwald. Eine angenehme Stille umfängt uns - zumindest in den Momenten, in denen unser Kind kurz sein fröhliches Geplapper unterbricht. Er ist ja sonst kein Wanderfan, aber hier gefällt es ihm. Ab und zu tutet die Brockenbahn.  

Bergwiesen-Lehrpfad Benneckenstein

Benneckenstein - ein Bergdorf mit steilen Anstiegen

Nach etwa einem Drittel der Strecke haben wir einen schönen Blick auf Benneckenstein und die Häuser und den Kirchturm dort. Benneckenstein ist ein Bergdorf, wie man es in den Alpen nicht besser finden könnte: mit engen Kurven, schmalen Straßen und steilen Anstiegen. 

 

Über dem Bergdorf thront die Brockenkuppel mit dem Sendemast. Nebenan befindet sich der Wurmberg (auf diesem Foto nicht zu sehen), dessen braune Streifen den Verlauf der Skipisten im Winter markieren. 

Bergwiesen-Lehrpfad Benneckenstein
Bergwiesen-Lehrpfad Benneckenstein

Tanzende Distelsamen und gepresste Heuballen

Weiße Distelsamen tanzen langsam durch die Luft. Auf den Wiesen blühen zwar keine Blumen mehr, dafür liegt dort das zu Rundballen gepresste Heu - der Futtervorrat für den Winter. In der Ferne weiden Schafe.  

Bergwiesen-Lehrpfad Benneckenstein
Bergwiesen-Lehrpfad Benneckenstein
Bergwiesen-Lehrpfad Benneckenstein

Die Tourdaten

Unsere Tour: Beschreibung bei Komoot

Dauer: rund 1,5h

Entfernung: rund 5km

Höhenmeter: 70

Weitere Informationen:

Das könnte für dich interessant sein:

Sanatorium Dr. Barner / Braunlage
Für Architekturfans: Blauer Salon im Sanatorium Dr. Barner
Höhenwanderweg Sankt Andreasberg
Begegnung auf dem Höhenwanderweg Sankt Andreasberg

Wer schreibt hier?

Mein Name ist Monika Herbst. Ich bin Journalistin, lebe in Braunschweig und verbringe meine Freizeit so oft es geht im Harz - mit Familienausflügen, Wanderungen, Mountainbiken und gutem Essen. Wo es im Harz am schönsten ist, könnt ihr in meinem Blog lesen. Mehr dazu:

Harzlust - die Idee hinter dem Blog.


Teilen:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0