Monika Herbst

Freie Journalistin          

www.monika-herbst.de

 

Telefon: 0531/ 38 95 12 34

Mobil: 0151/61 41 33 49

                                          


Hier bin ich auch zu finden:


Wintersport im Harz: Wo liegt Schnee?

Der Winter ist da! Die ersten Orte im Harz sind schon weiß überzuckert. Mitte der Woche soll es weiter schneien. Es sieht aus, als könnte es bald losgehen mit dem Wintersport im Harz. Wo liegt genügend Schnee? Welche Lifte sind geöffnet und welche Loipen gespurt? Eine Internetseite und eine App liefern tagesaktuell die wichtigsten Infos...

Harz Schneebericht: Screenshot der Webseite Wintersport Harzinfo

Für Zuhause: Die Internetseite "Wintersport Harzinfo"

Im Internet sind Skifahrer, Rodler, Langläufer und Winter-Wanderer auf der Wintersport-Seite des Harzer Tourismusverbandes bestens aufgehoben: http://wintersport.harzinfo.de


Welche Skigebiete sind geöffnet? Welche Loipen sind gespurt? Wo liegt genügend Schnee zum Rodeln? Dank des grünen Punkts sieht man auf einen Blick, in welchen Harz-Orten Wintersport aktuell möglich ist. Dazu gibt es Infos über aktuelle Schneehöhen und Temperaturen. Apropos aktuell: Damit man genau weiß, von wann die Infos sind - vielleicht hat der Liftbetreiber ja verschlafen - werden jeweils Datum und Uhrzeit der letzten Aktualisierung angezeigt.

 

Wer möchte, kann gezielt über die Karte oder über ein Auswahlmenü Orte direkt auswählen. Eine Kurzstatistik zeigt u.a., wie viele der 52 Pisten im Harz aktuell geöffnet sind. 

 

Über die Navigation am Kopf der Seite (Alpinski, Langlauf, Rodeln etc.) bekommt man detaillierte Informationen über die einzelnen Wintersport-Ziele. Man erfährt zum Beispiel, dass der Wurmberg das größte Skigebiet Norddeutschlands ist. Und es gibt Auskunft, wo man Ski und Schlitten leihen oder Skikurse buchen kann.

 

Fazit: Die Webseite ist übersichtlich und informativ. Als Wintersportler bekommt man hier alle Infos, die man braucht. 


Für Unterwegs: Die App "Harzschnee"

Einziger Haken: Die Internetseite des Tourismusverbandes ist nicht wirklich Smartphone-tauglich. 

 

Für unterwegs gibt es deshalb eine komfortablere Lösung: Die App "Harzschnee" (für 0,89 Euro im iTunes-Store). Hier bekommen Alpin-Ski und Schlitten-Fahrer auf einen Blick alle nötigen Infos. Angaben für Langläufer und Winterwanderer gibt es allerdings keine. 

 

Übersichtlich und ohne überflüssigen Firlefanz zeigt die App Schneehöhen und Temperaturen der Harzer Skigebiete jeweils im Tal und auf dem Berg an. 

 

Wer den Pfeil neben einem der Skigebiete öffnet, bekommt die dort vorhandenen Lifte angezeigt. Geöffnete Lifte werden optisch hervorgehoben. 

 

Sobald die Betreiber der Liftanlagen im Netz die Daten eingegeben haben, werden sie auch in der App angezeigt: "Die Werte werden erfahrungsgemäß einmal täglich, meist morgens zwischen 8 und 9 Uhr, aktualisiert. Vorausgesetzt es liegt überhaupt Schnee", erklärt Claudia Mahrholz, Inhaberin des Unternehmens "Bonsai Industries", das die App entwickelt hat. Zur Kritik eines Nutzers, dass die App nicht schnell genug aktualisiert werde, sagt sie: "Da über den Liftbetrieb oft erst morgens bei entsprechender Schneelage entschieden wird, erhält man dann die Lift- und Pisteninfos nicht so schnell, wie das mancher gern hätte. Mich eingeschlossen." Auch hier wird die letzte Aktualisierung mit Datum und Uhrzeit angezeigt.


Fazit: Wer sich unterwegs über Schneehöhen und geöffnete Pisten informieren möchte, ist mit der App gut bedient. Nur Langläufer können sich die 89 Cent sparen - Infos über gespurte Loipen gibt es nicht.

Weiterlesen:

Teilen:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0