Ferienwohnung im Harz gesucht - ohne alten Teppich

Unser Sohn hatte gerade laufen gelernt, als wir im Herbst 2010 im Harz nach einer Unterkunft suchten. Er spielte die meiste Zeit auf dem Boden – der sollte deshalb möglichst aus Holz sein. Wir wollten keinen dieser alten, fleckigen Teppiche, die wir früher als Mountainbiker im Harz einfach ignorierten. Keine ganz einfache Aufgabe.  

Nach längerer Suche im Internet stießen wir auf "Plumbohm's Bio-Suiten" - sechs Ferienwohnungen in Bad Harzburg, gerade neu eröffnet - und buchten. Das Personal war extrem freundlich und hilfsbereit. Unsere Wohnung mit Parkett, Vollholzmöbeln, Kamin und gefülltem Bücherregal ein Traum. Kein überflüssiger Kitsch, keine Staubfänger. Geschmackvoll, natürlich und weit weg von amerikanischer Standard-Ausstattung. Und das Beste: Das Babyphone reichte bis zur Sauna und zur Terrasse auf dem Dach, so dass wir herrlich entspannte Abende hatten.

 

Was noch? Inzwischen gehören 13 weitere Suiten und ein Hotel zur Anlage. Der Vorteil: Man kann inzwischen auch im hauseigenen Bistro-Café essen. Das war bei unserem Besuch vor gut drei Jahren noch nicht so. Wir sammelten also noch Erfahrungen mit Cafés in Bad Harzburg, die am Sonntag nur Kännchen servieren. Ein Witz? Dachten wir zunächst auch und lachten. Als die Kellnerin nicht mitlachte, war klar, dass sie es Ernst meinte. "Nur Kännchen" kann einem in Bad Harzburg auch heute noch passieren...

 

Harzlust-Faktor: 10 Punkte (von 10 möglichen)

 

Infos: www.plumbohms.de

Teilen:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0