Monika Herbst

Freie Journalistin          

www.monika-herbst.de

 

Telefon: 0531/ 38 95 12 34

Mobil: 0151/61 41 33 49

                                          


Hier bin ich auch zu finden:


George Clooney, Alprausch und Adrenalin

Die Berliner fahren gern in den Harz. Deshalb haben sie wohl auch Moderator Sascha Hingst vom Rundfunk Berlin-Brandenburg dorthin geschickt. Das Ergebnis: "Abenteuer Harz", eine eineinhalbstündige Dokumentation und Reportage. Sehenswert?

 

Okay, die Dialoge in der Sendung wirken oft bemüht und nicht alles, was in "Abenteuer Harz" gezeigt wird, lässt mich sofort in Begeisterungsstürme ausbrechen. Dafür hat die Redaktion ein paar besondere Ziele ausfindig gemacht, die ich hier kurz vorstelle:

  

Adrenalin im Harz: Wer sich traut, fliegt an einer Doppelseilrutschemit bis zu 90 km/h entlang der höchsten Staumauer Deutschlands, der Rappbodetalsperre. Auf einer Länge von einem Kilometer geht es insgesamt 120 Höhenmeter nach unten. Für 39 Euro kein ganz billiger Spaß. Infos: http://www.harzdrenalin.de/

 

Ruhe im Harz: Fliegenfischen funktioniert nicht nur in Kanada, sondern auch im Harz-Fluss Bode. Dank der besonderen Wurftechnik ist Fliegenfischen die etwas sportlichere Art des Fischens. Wie es geht, zeigt Hendrik Törber (www.flusswild.de)

während der Saison vom 1. April bis 14. September. Preis: 199 Euro pro Tag.

 

Alprausch im Harz: Für einen Almbesuch muss man nicht in die Alpen fahren. Ein schönes Ausflugsziel ist die Ziegenalm Sophienhof im Harz. Dort gibt es eine Alm mit 120 artgerecht gehaltenen Harzziegen, die Milch für die eigene Käserei liefern. Den vergleichsweise milden Ziegenkäse kann man im Hofladen oder direkt in der Almstube probieren.

 

Promis im Harz: George Clooney war auch da. Der Hollywood-Star drehte vor einigen Monaten "The Monuments Men", einen Film über die Rettung von Kunstschätzen vor den Nazis, der am 23. Januar 2014 in deutschen Kinos anläuft. Gewohnt hat George Clooney zusammen mit seiner Crew im Landhaus "Zu den Rothen Forellen" in Ilsenburg. Gute Wahl: Dort kocht der einzige Sternekoch Sachsen-Anhalts, Thomas Barth. Wem die Übernachtung zu teuer ist, der kann nachmittags feinen Kuchen mit Blick auf den Forellensee genießen.  

 

Harzlust-Faktor:  6 (für die Sendung), 9 (für die hier vorgestellten Ziele aus der Sendung)

 

Infos: "Abenteuer Harz" kann man momentan noch hier in der ARD-Mediathek ansehen.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Barbara (Dienstag, 12 April 2016 12:10)

    Ja, George Clooney hat in den "Rothen Forellen" gewohnt, seinen 52. Geburtstag aber feierte er in meinem Lieblingsrestaurant zusammen mit u.a. Matt Damon und Bill Murray, nämlich im Orchidea Huong in Wernigerode. Auch Angela Merkel war dort schon zu Gast.
    www.orchidea-huong.de