Harzlust - die Idee hinter dem Blog

Schierke, im Winter 2010: Eine fast leere Gaststätte. Ohne Begrüßung knallt mir die Bedienung die Speisekarte auf den Tisch, dreht sich um und geht wieder weg. Ich rufe ihr hinterher, dass ich gerne gleich bestellen möchte. 

Die Bedienung ist genervt

Sichtlich genervt kommt sie an meinen Tisch zurück. Mir reicht es. Ich frage: "Störe ich Sie?". Ihre (immerhin ehrliche) Antwort: "Ja".  

 

Solche und ähnliche Erfahrungen habe ich im Harz häufiger gemacht: Unfreundliche Bedienungen, liebloses Essen, heruntergekommene Unterkünfte und sogar eine schimmelige Küche, die plötzlich in einer einschlägigen RTL-Sendung auftauchte – nach diversen Wochenenden und Kurzurlauben im Harz ist mir nichts mehr fremd. Der schlechte Ruf des Mittelgebirges ist vielfach berechtigt. Als ein Hamburger Freund seinen Kollegen erzählte, dass er ein paar Tage in den Harz fährt, fragten sie ihn, ob er sich keinen vernünftigen Urlaub leisten könne.

Natur statt Bildschirm - das perfekte Ziel für Städter

Dabei ist der Harz perfekt für Großstädter, die einfach mal raus wollen, die die Natur suchen und statt auf ihren Bildschirm zur Abwechslung mal ins Grüne gucken wollen. Vor allem für junge Familien und Sportler ist der Harz ein ideales Ziel – zum Wandern, Mountainbiken, Skifahren oder  Langlaufen.

 

Das Problem dabei: Als Urlauber will man sich wohlfühlen. Dazu gehört mehr als nur Natur. Dazu gehört vernünftiges Essen und eine gemütliche Unterkunft. Und dazu gehört ehrliche Gastfreundschaft, das Gefühl, willkommen zu sein. Diese Mischung ist im Harz nur schwer zu finden. Dabei gibt es solche Wohlfühl-Orte - und es werden zum Glück immer mehr. Es gibt eine aktive Slowfood-Bewegung, die auf gutes, regionales Essen setzt und es gibt engagierte Unternehmer, die ein neues Verständnis von Gastfreundschaft mitbringen. Man muss sie nur finden. 

Der Harz erfindet sich neu

Dieses Blog soll dabei helfen. Und es soll Lust auf den Harz machen: mit attraktiven Zielen für Familien und Sportler. Und mit Tipps für Restaurants und Unterkünfte, die ich auch meinen Freunden empfehlen würde. Es tut sich was im Harz. Und ich bin sicher, irgendwann wird es heißen: "Du fährst im Urlaub in den Harz? Du hast es ja gut!"

Unabhängige Empfehlungen in den Blogposts

Die Einträge in diesem Blog sind unabhängig. Die Empfehlungen entsprechen ausschließlich meiner persönlichen Meinung. Es gibt keinerlei Kooperationen mit Unternehmern, Tourismuseinrichtungen etc. Dabei ist der Titel "Harzlust" durchaus Programm. Wenn mir ein Restaurant, ein Wanderweg oder ein Museum nicht gefällt, lasse ich es weg. Ich beschreibe nur Ziele, die ich auch Freunden jederzeit empfehlen würde. Dabei schreibe ich ehrlich, wenn mir etwas daran nicht gefällt - und komme auch mal gnadenlos ins Schwärmen. Alles so, wie ich es vor Ort persönlich erlebt habe. Wenn jemand andere Erfahrungen gemacht hat, freue ich mich über einen entsprechenden Kommentar unter dem jeweiligen Blogpost. 

Teilen:

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Kiner Franz (Sonntag, 27 April 2014 11:05)

    Da bin ich echt schockiert. Das Thema "Gastfreundschaft" hat bei uns im Allgäu höchste Priorität. Man muss es nicht übertreiben, sonst bewirkt es das Gegenteil, aber ein gesundes Maß an Kundenfreundlichkeit ist ein entscheidendes Kriterium, damit ein Urlaub in angenehmer Erinnerung bleibt. Ein befreundeter Landwirt, der auch Urlaub auf dem Bauernhof anbietet, hat mir mal einen Satz gesagt, den ich mir fest eingeprägt habe: Der Gast ist König, aber in meinem Königreich!
    Ich denke, wenn man nach diesem Leitsatz handelt, sind sowohl Gast als auch Vermieter zufrieden.
    Es bleibt zu hoffen, dass die Gastgeber im Harz ihre Kundschaft angemessen behandeln, und dass sich die Situation schnell bessert.

  • #2

    Torsten (Dienstag, 05 Januar 2016)

    Hallo Monika,

    ich habe schon ähnliche Erfahrungen mit der Gastfreundschaft im Harz gemacht wie Du - aber auch schon ganz andere. Auch in Schierke ;) Und die positiven Erlebnisse werden immer mehr. Der Harz ist meine liebste Urlaubsregion und ich freue mich schon sehr darauf, zur Walpurgis wieder hinzufahren. Ich freue mich, Deinen Blog gefunden zu haben, und werde in Zukunft oft darin schmökern!

    Beste Grüße aus Berlin

    Torsten

  • #3

    M.R. (Mittwoch, 23 März 2016 15:23)

    Liebe Monika,
    leider ist das Thema Gastfreundschaft als Dienstleistung noch immer nicht ganz im Harz und den Herzen der Bewohner angekommen. Aber (wir fahren seit einigen Jahren regelmäßig in den Harz) es ist eine Trendwende in Sicht.
    Insbesondere der rückläufige Tourismus hat zum Umdenken beigetragen, Dienstleistung wird langsam als Erhalt der eigenen Arbeitsplätze und des eigenen Unternehmens wahrgenommen.
    Wir freuen uns sehr darüber, denn der Harz ist immer eine Reise Wert und -wie du schon sagst- das Wohlfühlklima ist ein Rund-um-Paket.
    In diesem Sinne
    Herzliche Grüße
    Mireille